Theorie und Fun am Wangener Berg

IMG_3541Am 9. Mai 2015 war es soweit: Der erste Theorie & Fun Tag der Da Capos stand vor der Tür. Um 9 Uhr öffneten sich die Tore des Feuerwehrmagazins, um die ersten drei Stunden des Tages Musiktheorie zu pauken. Voller Elan ging es an die ersten Hörübungen – verschiedene Rhythmen mussten identifiziert werden.  Die erste Stunde war geschafft und eine kleine Runde Fangespielen gab neue Energie, um die weiteren Themengebiete Intervalle, Motive, Intonation und musikalische Fachausdrücke kennen zu lernen. Es war bekannt, dass es am Nachmittag zu einer anstrengenden Schnitzeljagd aufgebrochen werden würde, so stärkte man sich noch mit Fleischkäse, Brötchen und Kartoffelsalat. Nun stand die spannende Entscheidung ins Haus! In welcher Gruppe bin ich? Gehöre ich zu den Jägern oder den Gejagten? Welche Aufgaben muss ich während der Jagd lösen?

P1080722Nachdem all diese Fragen geklärt waren, ging es für die zwei Gruppen der Gejagten mit Sägespänen los, Spuren über den Wangener Berg zu legen. In einem kurzen Abstand folgten die Jäger, die während der Verfolgung zusätzliche Aufgaben zu erledigen hatten. Die Fährten waren gut gelegt und so gab es die eine oder andere Gruppe, die sich ein wenig verirrte. Das Wetter war traumhaft und so wurde die Schnitzeljagd zu einem richtigen Erlebnis. Auf den verschiedenen Wandeln und Wegen wurden allerhand Tiere und Pflanzen entdeckt. So kamen es zu dem Namen „die grünen Eidechse“, als am Wegesrand eine Eidechse entdeckt wurde. Die Gruppe „Schnitzeljäger“ erhielt ihren Namen, als der Weg vorbei an der Gaststätte Onkel Otto führte. Die kräftezehrenden Anstiege prägten den Hunger und den Durst. So waren alle Gruppen glücklich und erleichtert als sie sich im Garten auf den Bänken niederlassen konnten. Spiel und Spaß stand im Vordergrund, so ging es nach einer kurzen Erholungsphase weiter mit Spielen auf der Wiese. Helfer hatten schon den Grill angeschmissen und sorgten mit leckeren Würstchen für die Sättigung der jungen Nachwuchsmusiker. Der Tag war noch nicht vorbei und die Entscheidung der Teams stand noch aus. Nach der Lösung der Aufgaben ergab sich ein kleiner Vorteil für das Team der „grünen Eidechsen“, doch das entscheidende Spiel Tannenzapfenweitwurf brachte noch ein Unentschieden zwischen den beiden Teams!

P1080706Ein anstrengender und erfolgreicher Tag ging mit dem Marsch hinunter zum Feuerwehrmagazin zu Ende. Es wurde am Morgen fleißig gearbeitet und am Mittag viel getobt, ein Unentschieden erkämpft und lecker gegrillt. Wer unser Team gerne sehen und hören möchte, findet weitere Infos auf unserer Homepage unter www.jugendmusikzug.net.

Simon Mischke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.