50 Jahre JMZ

50 Jahre Jugendmusikzug Stuttgart – Ein besonderes Jubiläumsjahr mit vielen Höhepunkten

Von Tobias Veit

Im Jahr 1969 wurde der Jugendmusikzug Stuttgart als Jugendabteilung des damaligen Spielmanns- und Fanfarenzugs und heutigen Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abt. Wangen gegründet. Aus der anfänglichen Spielmannsflötengruppe hat sich innerhalb eines halben Jahrhunderts ein modernes Jugendblasorchester entwickelt. Die rund 70 Jugendlichen in der musikalischen Ausbildung können auf ein intensives 50-jähriges Jubiläum zurückblicken. Mit einer Vielzahl herausragender Veranstaltungen und Aktivitäten sowie einer Konzertreise nach Südafrika wurde das Jubiläumsjahr 2019 gebührend gefeiert.

++ Neujahrskonzert ++ Mit einer Premiere startete das Jubiläumsjahr 2019 für die Nachwuchsmusiker der Wangener Feuerwehrmusik. Zum Auftakt seines 50-jährigen Jubiläumsjahres lud der Jugendmusikzug erstmals zu einem Neujahrskonzert in die katholische St. Christophoruskirche ein. Unter dem Motto „Alpine Inspirations“ erwartete die Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm mit musikalisch reizvollen Impressionen und malerischen Kompositionen aus den Alpen sowie bekannten Melodien von „Walzerkönig“ Johann Strauss (Sohn).

++ Jubiläumskonzert ++ Im Mai fand das offizielle Jubiläumskonzert unter dem Motto „Music of the Elements“ in der Wangener Kelter statt. Der Konzertabend im außergewöhnlichen Ambiente der historischen Kelterhalle versprach einerseits facettenreiche Klangerlebnisse und faszinierende Bilder, andererseits einen emotionalen Rückblick auf musikalische Meilensteine der vergangenen 50 Jahre. Der Ehrenvorsitzende des Stadtfeuerwehrverbandes Stuttgart e.V. Klaus Dalferth (†) führte gekonnt durch das Programm und in einer kurzweiligen Gesprächsrunde wurden die zurückliegenden 50 Jahre lebendig und greifbar gemacht. Die rund 300 Zuhörer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Wangener Kelter wurden Zeugen eines unvergesslichen Konzertabends im Zeichen der 4 Elemente: Wasser, Erde, Feuer und Luft.

++ Konzertreise Südafrika ++Das persönliche Highlight für die Jugendlichen sollte jedoch in den Pfingstferien folgen: Nach zwei Jahren intensiver Planung, unzähligen E-Mails und Telefonaten, hob die Lufthansa Maschine Flug LH 572 um 22:05 Uhr pünktlich in den Frankfurter Nachthimmel in Richtung Johannesburg ab. Die Reise führte von Johannesburg über die südafrikanischen Provinzen Free State und KwaZulu-Natal an den indischen Ozean nach St. Lucia; und über Mpumalanga und Limpopo in die Hauptstadt Pretoria, wo die Konzertreise mit dem Besuch der „Union Buildings“ und des bekannten „Voortrekkerdenkmals“ zwei Wochen und rund 2.500 km später enden sollte. In dieser Zeit lernten die jungen Reiseteilnehmer nicht nur ein fremdes Land kennen, sondern erlebten die südafrikanische Kultur durch gemeinsame Auftritte mit Jugendorchestern vor Ort auf ganz besondere Weise. Konzerte fanden mit der Johannesburg Youth Orchestra Company, der Empangeni High School Concert Band sowie in der Dt. Schule in Pretoria statt. Natürlich durfte bei solch einer Reise auch ein original südafrikanisches „Braai“ (dt. Grillfest) und eine Safari mit Löwen und Elefanten nicht fehlen. Letztere und viele andere wilde Tiere konnten im Kruger Nationalpark aus nächster Nähe vom offenen Geländewagen aus beobachtet und fotografiert werden. Mit den unvergesslichen Eindrücken von 14 Reisetagen kehrten die Jugendlichen schließlich müde und mit ein wenig Wehmut an die gemeinsame Zeit nach Deutschland zurück.

++ Benefizkonzert Landespolizeiorchester BW ++ Im Herbst hatte sich großer Besuch in der Wangener Kelter angekündigt. Das renommierte Landespolizeiorchester Baden-Württemberg unter Leitung von Chefdirigent Prof. Stefan R. Halder veranstaltete ein Benefizkonzert zu Gunsten der Ausbildung und Förderung der Jugendarbeit. Das Programm „Schwäbisch-Badisch-Grenzenlos“ reichte von traditioneller und sinfonischer Blasmusik über klassische Musik bis hin zur Literatur für Big Band sowie aus Pop und Rock. Aufregende Kompositionen junger Komponisten aus Baden-Württemberg standen bei diesem Auftritt im Mittelpunkt. Die professionellen Musikerinnen und Musiker des einzigen Berufsblasorchesters in der Trägerschaft des Landes Baden-Württemberg wussten durch stilistische Vielfältigkeit und höchste musikalische Qualität zu überzeugen und stellten eine lebendige Verbindung von Feuerwehr- und Polizeimusik her.

++ Weihnachtskonzerte ++ Die Weihnachtskonzerte des Jugendmusikzuges bildeten schließlich den Abschluss eines intensiven Jubiläumsjahres, welches im Januar mit einem beeindruckenden 1. Neujahrskonzert in St. Christophorus in Stuttgart-Wangen begonnen hatte und im Dezember mit dem 20. Weihnachtskonzert in der Wangener Michaelskirche endete. Dem großen Zuspruch und laustarken Applaus nach zu urteilen, ist es den Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder gelungen, vielen Zuhörerinnen und Zuhörern ein musikalisches Weihnachtsgeschenk zu machen.

++ Ausblick 2020 ++ Die Nachwuchsmusiker der Wangener Feuerwehrmusik können mit Stolz auf ein gelungenes Jubiläumsjahr mit vielen großartigen Veranstaltungen und unzähligen Erinnerungen zurückblicken.  Auch für das Jahr 2020 stehen interessante Projekte auf dem Programm: Durch ein hervorragendes Ergebnis beim Landeswertungsspielen in Heidelberg, hat sich der Jugendmusikzug für das alle 5 Jahre stattfindende Bundeswertungsspielen der Feuerwehrmusik in Freiburg im September 2020 qualifiziert. Die musikalischen Vorbereitungen für dieses neuerliche musikalische Abenteuer haben bereits begonnen.